Pflege und Betreuung

Professionelles Verordnungsmanagement

2226007

in der ambulanten Pflege

Wer kennt das nicht? Da ruft der freundliche Kassenmitarbeiter an und verlangt eben noch schnell einen Medikamentenplan per Fax, um die Verordnung genehmigen zu können. Die gute Schwester organisiert die Dokumentation und faxt den Medikamentenplan. Warum nur? Hier stellt sich nicht nur die Frage des Datenschutzes, sondern es kostet in jedem Fall viel Zeit und Aufwand.

Dabei sehen die rechtlichen Grundlagen der Richtlinie Häusliche Krankenpflege etwas anderes vor. Im Seminar werden nicht nur die rechtlichen Grundlagen behandelt, sondern auch praktische Abläufe für die verschiedenen Szenarien besprochen

  • Rechtsgrundlagen
    • SGB V
    • Richtlinie Häusliche Krankenpflege
    • Rahmenverträge 132a SGB V
    • Andere Leistungsträger
  • Praktischer Ablauf
    • 3-Tage-Frist
    • Vorzulegende Unterlagen
    • Pflegevertrag
  • Was tun bei Problemen?
    • Wer ist Leistungsberechtigt?
    • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Weitere wichtige Aspekte und häufige Probleme in der ambulanten Pflege
    • Personalqualifikation
    • Stellen von Medikamenten
    • Pflegedokumentation bei Behandlungspflege