Pflege und Betreuung

Praxisanleitungs-Fresh-Up

2226125

Berufspädagogische Fortbildung für Praxisanleiter*innen gemäß § 4 PflAPrV in Video-Präsenz

Praxisanleitung neu gedacht - die Chancen der generalistischen Ausbildung sinnvoll nutzen.

Praxisanleitung bekommt durch das Pflegeberufegesetz (PflBG) einen deutlich größeren Stellenwert in der Ausbildung zur Pflegefachkraft - und damit auch die Praxisanleiter*innen, die authentisch, empathisch und fachlich kompetent ihre Aufgaben wahrnehmen. Dieser Stellenwert wird u.a. dadurch deutlich, dass der Gesetzgeber die Praxianleiter*innen auffordert, ihr Wissen, ihre Reflexionsfähigkeit und den Transfer von Gesetz und Prüfungsverordnung hin zu konkreten praktischen Ausbildungsangeboten regelmäßig in den Blick zu nehmen.

Die berufspädagogischen Fortbildungen für Praxisanleiter*innen gemäß § 4 PflAPrV verstehen sich als Angebot, mit Ihnen schrittweise den Begriff der Handlungskompetenz mit Inhalt zu füllen.

Praxisanleitung didaktisch und methodisch planen und umsetzen

  • Die Aufgabenstellungen der Rahmenausbildungspläne der Fachkommission gemäß § 53 PflBG
  • Verschiedene methodische Varianten einer kompetenzorientierten Anleitungsdidaktik

Kompetenzentwicklung in der Ausbildung beurteilen und bewerten

  • Dimensionen und Facetten von Handlungskompetenz
  • Wichtige Aspekte von Beurteilung und Bewertung in der praktischen Ausbildung

Kompetenzentwicklung zur Zwischenprüfung beurteilen und bewerten

  • Gesetzliche Vorgaben zur praktischen Zwischenprüfung und zum praktischen Examen
  • Kompetenzorientierte Instrumente zur Beurteilung und Bewertung praktischer Leistungen