Pflege und Betreuung

Weiterbildung zur Praxisanleitung (DKG)

2126166

Gemäß DKG-Empfehlung zur Praxisanleitung vom 19.03.2019

Praxisanleiter/innen setzen Zeichen für den Umgang mit Menschen, indem sie authentisch, empathisch und fachlich kompetent ihre Aufgaben wahrnehmen. Sie sind damit Vorbilder für berufliches Handeln. Sie verstehen Pflege und Anleitung als Beziehungsangebot und prägen so entscheidend berufliche und persönliche Entwicklungen. Die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung befähigt die Teilnehmer/innen, Anleitungen entsprechend dem allgemein anerkannten Stand berufspädagogischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung:

  • organisieren und steuern Sie das eigene Lernen unter Berücksichtigung Ihrer Lernstrategien
  • richten Sie ihr berufliches Handeln auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse aus und hinterfragen Ergebnisse der Pflege- und Bezugswissenschaften kritisch
  • planen Sie Anleitung in Teilschritten und unter Anwendung einer geeigneten Methode
  • gestalten Sie eine lernförderliche Beziehung im Spannungsfeld zwischen technikintensiven und sozial-kommunikativen Situationen mit Patient/in und Anzuleitenden
  • planen, gestalten, dokumentieren und reflektieren Sie zusammen mit dem Anzuleitendenden den Lehr-/Lernprozess in der Praxis unter Berücksichtigung individueller, struktureller und situationsspezifischer Bedingungen
  • beurteilen und bewerten Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit anhand festgelegter Kriterien und begründen Ihre Entscheidungen nachvollziehbar

Grundlagen der Praxisanleitung anwenden

  • Lernpsychologie, Lernstrategien, Lernformen
  • Präsentationsmethoden
  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Forschungsprozess und Evidence Based Nursing (EBN)
  • Assessments und deren Gütekriterien
  • Auswahl von Methoden der Anleitung
  • Organisation, Prozess, Reflexion und Dokumentation der Anleitung
  • Qualitätsmanagementmodelle (z.B. DIN-ISO, EFQM etc.)

Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln

  • Menschenbild
  • Rollenverständnis und Aufgaben eines Praxisanleiters
  • curriculare Konzepte (Lernfeld, Modul) / Grundlagen (pflege-) didaktischer Modelle
  • Gestaltung von Anleitungssituationen / Herausfordernde Anleitungssituationen
  • Lernberatung, Lernbiographie
  • Grundlagen der Beurteilung / Bewertungskriterien
  • Bedeutung von Beobachtung
  • Dokumentation von Anleitungsprozessen und Prüfungen
  • Organisation und Durchführung von Leistungskontrollen / prakt. Abschlussprüfungen

Persönliche Weiterentwicklung fördern

  • Bedeutung von Kommunikation in verschiedenen, v.a. in schwierigen Situationen
  • Kommunikationstechniken, um schwierige Situationen zu lösen
  • Betreuung eines individuellen Lern- und Entwicklungsprozesses inkl. Evaluation
  • Auswirkungen kultureller Unterschiede auf Anleitungssituationen

Modul 1

18.10.2021 - 22.10.2021

Modul 2

29.11.2021 - 03.12.2021

Modul 3

10.01.2022 - 14.01.2022

Modul 4

07.03.2022 - 11.03.2022

Modul 5

11.04.2022 - 14.04.2022

Modul 6

11.07.2022 - 15.07.2022

Modul 7

15.08.2022 - 18.08.2022

Organisation

Die Weiterbildung besteht aus 7 Modulen und umfasst insgesamt 312 Unterrichtseinheiten und entspricht der DKG-Empfehlung zur Praxisanleitung vom 19.03.2019.

Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat über die vermittelten Inhalte ausgehändigt.

Stundenumfang

264 Unterrichtseinheiten Präsenzunterricht

24 Unterrichtseinheiten Hospitation

24 Unterrichtseinheiten selbstgesteuertes Lernen