Gegenwärtig finden im Bildungswerk zwar keine Präsenz-Seminare statt, aber Sie finden unter Online-Seminare ein stetig wachsendes Angebot.

Pflege und Betreuung

Mäeutisch und bedürfnisorientiert dokumentieren

2126194

Über zwei Drittel des in vollstationären Pflegeeinrichtungen lebenden Klientels machen hochaltrige und demenzerkrankte Menschen aus. Von Bedeutung erscheint hierbei ein bedürfnisorientiertes pflegerisches Handeln und Denken, um die Teilhabe am sozialen Leben und die Lebensqualität der Bewohner/innen zu fördern.

Da sich im Pflegealltag der Einsatz verstehender und Person-zentrierter Ansätze diesbezüglich bewährt hat, bietet die Implementierung der mäeutischen Methodik eine vielversprechende Alternative.

Nicht selten fällt es Mitarbeitenden schwer, ihren Blick auf die Bedürfnisse der ihnen anvertrauten Menschen, statt auf deren Probleme zu richten. Dies spiegelt sich häufig in einer problemorientierten Pflegeplanung wieder. Die Schwierigkeit besteht hierbei darin, eine einheitliche Sprache zu sprechen und diese auch in die Dokumentation einfließen zu lassen.

Dieser Workshop soll Mitarbeitende vollstationärer Pflegeeinrichtungen dabei unterstützen, die Inhalte einer bewohnerbezogenen Dokumentation bedürfnisorientiert zu formulieren.

  • Leitfragen und Leitgedanken der Themenfelder der SIS®
  • von "problemorientiert" hin zu "bedürfnisorientiert" dokumentieren
  • Übungen an Praxisbeispielen