Gegenwärtig finden im Bildungswerk zwar keine Präsenz-Seminare statt, aber Sie finden unter Online-Seminare ein stetig wachsendes Angebot.

Pflege und Betreuung

Motogeragogik - Basiskurs

2126058

Psychomotorik als Brücke zu Körper, Welt und Beziehung im Alter

Im Alten- und Pflegeheim haben Bewegung und Mobilität eine besondere Dimension: der alte Mensch spürt sich oft nur noch als kranker, schmerzender, funktional behandelter Körper. Rückzug und Apathie sind die Folge. Bewegungsangebote sollten deshalb Freude bereiten und zur Bewegung verlocken. Genau darum geht es bei der Motogeragogik: die Bewegung als großartiges Medium zu nutzen, um mit dem alten Menschen ganzheitlich, d.h. mit seinem Körper, der Seele und dem Geist in Kontakt und Begegnung zu kommen. Dabei wird, im Gegensatz zur herkömmlichen Seniorengymnastik, Bewegung nicht als Ziel, sondern primär als Medium zur Erhaltung von Mobilität und persönlicher Identität im Alter gesehen. Kurz: Motogeragogik umfasst alle Inhaltsbereiche, um freudebringende Bewegungsarbeit und vielfältige Erfahrungen zu ermöglichen

Die Teilnehmenden erwartet eine Einführung in das Konzept der Motogeragogik und eine Vielzahl praktischer Möglichkeiten, wie abwechslungsreiche, spielerische, erlebnisorientierte Angebote gemacht werden können, um den alten Menschen zu aktivieren, den eigenen Körper, die Welt und die Beziehung zu sich und anderen zu spüren und zu erleben.

Das Seminar verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Motogeragogik und der Pflege mit intensivem Praxisbezug und lädt in „bewegter“ Atmosphäre zu einem regen Erfahrungsaustausch ein, der sich zu einer spannenden Ideenbörse entwickelt!

  • ein theoriegeleitetes Praxisseminar
  • Anregungen für „bewegte Begegnungen“ im Pflege- und Betreuungsalltag
  • eigenes kreatives Potenzial entdecken
  • bewegter Erfahrungsaustausch
  • Ideenbörse