Kinder- und Jugendhilfe

Kindliche Sexualität und Sexualpädagogik

19506

Altersangemessenes Verhalten und Grenzverletzungen

In einem bestimmten Alter gehört sexuelle Aktivität unter Kindern zur normalen Entwicklung von Jungen und Mädchen. Eltern und Fachkräfte sind hierbei wichtige Bezugspersonen, um den Kindern klare Regeln an die Hand zu geben und sie pädagogisch zu begleiten. Dabei stellen sich Erwachsene oft die Frage, was noch „normal“ ist und wo altersangemessene sexuelle Aktivität aufhört, bzw. sexuelle Grenzübertritte anfangen. Eine entsprechende Unterscheidung sowie eine klare pädagogische Haltung der Erwachsenen, ermöglicht es Kindern, ihre eigenen Grenzen aufzuzeigen und die Grenzen anderer Kinder wahrzunehmen und einzuhalten. Dieses Seminar ermöglicht es Ihnen, zwischen regulärem kindlichem Sexualverhalten und sexuellen Grenzverletzungen zwischen Kindern zu unterscheiden und klar Regeln für sexuelle Aktivität zu definieren. Zusätzlich erlernen Sie Strategien für eine angemessene pädagogische Reaktion.

  • Entwicklung kindlicher Sexualität
  • Abgrenzung von altersangemessener sexueller Aktivität und sexuellen Grenzverletzungen unter Kindern
  • Pädagogischer Umgang mit sexueller Aktivität von Kindern
  • Pädagogischer Umgang mit sexuellen Grenzübertritten unter Kindern