Kinder- und Jugendhilfe

Fachkraft für den Situationsansatz

19501

Das pädagogische Konzept des Situationsansatzes geht von Lebenssituationen der Kinder und ihrer Familien aus, erschließt sie als Lernsituationen und formuliert den Anspruch, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Lebenswelt gemeinsam gestalten und auf gesellschaftliche Prozesse Einfluss nehmen. Der Situationsansatz bezieht Lernprozesse auf erfahrbare Schlüsselsituationen. Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten werden in ihren Norm- und Sinnzusammenhängen erworben. Sachbezogenes und soziales Lernen bilden eine Einheit und verankern sich in personaler Kompetenz. Externe Evaluationen haben nachgewiesen, dass der Situationsansatz eine tragfähige Grundlage für die Arbeit mit Kindern ist und nachhaltige Wirkung zeigt. In diesen Kindertagesstätten erleben die Kinder mitlernende Fachkräfte, welche die Eigenaktivität der Kinder herausfordern.

Der Situationsansatz bietet interessierten Fachkräften die Möglichkeit über die eigene Praxis nachzudenken und sie weiter zu entwickeln. Die Weiterbildung in 6 Modulen unterstützt die sozialpädagogischen Fachkräfte in diesem Prozess, auch indem sie die aktuellen Bildungspläne der Länder und die trägerspezifischen Profile mit einbezieht.

Modulübersicht:

1 Situationsansatz - eine Einladung, sich mit Kindern auf das Leben einzulassen (8 Tage)

2 In der Kita bildet sich das Kind und bildet sich Gesellschaft (10 Tage)

3 Partizipation: Demokratie leben von Anfang an (7 Tage)

4 Alle Kinder sind gleich, jedes Kind ist besonders (8 Tage)

5 Die Kita als lernende Organisation und Planung im Situationsansatz (7 Tage)

6a Theorie und Geschichte des Situationsansatzes (7 Tage)

6b Kolloquium und Präsentation: Qualität und Qualifikation präsentieren und evaluieren (4 Tage)

zzgl. insgesamt 9 Praxisberatungstage

Inhalte Modul 1 - Eine Einladung sich mit den Kindern auf das Leben einzulassen

  • Einführung in den Situationsansatz (Grundsätze und Leitbild, Geschichte)
  • Analyse der allgemeinen sozialen und kulturellen Lebenssituationen mit ihren Chancen und Risiken für das Aufwachsen von Kindern
  • Analyse der konkreten Lebenssituation der Kinder in der Kindertageseinrichtung mit ihrem damit verbundenen unterschiedlichen Erfahrungshintergrund als Voraussetzung für eine chancengerechte Teilhabe an Bildungsprozessen
  • Die Identifizierung und Auswahl von Schlüsselsituationen als Ansatz und Möglichkeit für Kinder, sich die für ihre Entwicklung notwendigen Kompetenzen in ihnen bedeutsamen Sinn- und Handlungszusammenhängen anzueignen.
  • Die Planungsschritte- Schwerpunkt 1. Planungsschritt
  • Präsentation und Reflexion der Praxisaufgaben: Erstellen einer Lebensweltanalyse und Analyse einer Schlüsselsituation

Modul 1/Baustein 1

08.04.2019 - 10.04.2019

Modul 1/Baustein 2

17.06.2019 - 19.06.2019

Modul 1/Baustein 3

02.09.2019 - 03.09.2019

Zertifikat:

Die modularisierte Weiterbildung erfolgt in Kooperation mit dem Institut für den Situationsansatz (ISTA Berlin) und führt zu folgenden zertifizierten Abschlüssen:

  • nach 3 bestandenen Modulen "Basiskompetenzen im Situationsansatz"
  • nach insgesamt 6 bestandenen Modulen "Fachkraft für den Situationsansatz"