Kinder- und Jugendhilfe

Marte Meo

19502

Eine entwicklungsfördernde Methode nach Maria Aarts

Den Begriff „Marte Meo“ findet man in klassischen lateinischen Texten und er bedeutet so viel wie etwas „Aus eigener Kraft“ erreichen. Die Stärke der Methode ist die Arbeit mit Videobildern: Von einer alltäglichen Situation in der Familie oder im Arbeitsalltag wird eine

kurze Sequenz aufgezeichnet und mithilfe der Interaktionsanalyse eine Entwicklungsdiagnose erstellt. Die gewonnenen Informationen zeigen, wann genau Unterstützung stattfindet und wie in alltäglichen Situationen die Entwicklungs- und Lernprozesse gefördert werden können. Die Weiterbildung eignet sich für Fachkräfte, die im alltäglichen Arbeitsleben ressourcenorientiert Entwicklung anstoßen wollen. Sie erhalten Informationen über Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit sensiblen, entwicklungsverzögerten oder verhaltensauffälligen Kindern.

Modul 1

02.12.2019 - 03.12.2019

  • Einführung in die Marte Meo Methode
  • Marte Meo-Basisinformationen und unterstützendes Verhalten trainieren
  • Marte Meo-Elemente einsetzen, Entwicklungsprozesse anstoßen und Marte Meo-Entwicklungsdiagnose erstellen

Modul 2

21.01.2020 - 22.01.2020

  • Verknüpfung der Marte Meo-Elemente mit dem Bedarf des jeweiligen Arbeitsfeldes am eigenen Filmmaterial
  • Erkennen, welche Entwicklungsbotschaft hinter einem bestimmten Verhalten steht

Modul 3

02.03.2020 - 03.03.2020

  • Unterstützende Kommunikationsfähigkeit trainieren
  • Handlungsmöglichkeiten in „schwierigen Fällen“ – aktivieren von Entwicklungsprozessen
  • Marte Meo Elemente am eigenen Film trainieren
  • Einblick in die Marte Meo-Interaktionsanalyse