Pflege und Betreuung

Weiterbildung zur Praxisanleitung (DKG)

19403

Praxisanleiter/innen (von Auszubildenden und Schülern) planen Anleitungen, die sich an pädagogischen Prinzipien der Erwachsenenbildung orientieren. Um diese anspruchsvolle Aufgabe zu erfüllen bilden Sie in dieser Weiterbildung Ihre fachlichen und pädagogischen Qualifikationen auf Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens aus und erweitern Ihre kommunikativen und psychosozialen Kompetenzen. Sie lernen den Lernprozess in der Praxis unter Berücksichtigung individueller, struktureller und situationsspezifischer Bedingungen zusammen mit dem Anzuleitenden zu planen, zu gestalten und zu evaluieren.

Ausgewählte Inhalte der Weiterbildung sind:

  • Lernpsychologie, Lernstrategien, Lernfomen
  • Forschungsprozess und Evidence Based Nursing (EBN)
  • Assessment und deren Gütekriterien
  • Organisation, Prozess, Reflexion und Dokumentation der Anleitung
  • Qualitätsmanagementmodelle (z. B. DIN-ISO, EFQM etc.)
  • Rollenverständnis und Aufgaben eines Praxisanleiters
  • Curriculare Konzepte (Lernfeld, Modul) Grundlagen (pflege-)didaktischer Modelle
  • Gestaltung von Anleitungssituationen / Herausfordernde Anleitungssituationen
  • Lernberatung, Lernbiographie
  • Grundlagen der Beurteilung / Bewertungskriterien
  • Dokumentation von Anleitungsprozessen und Prüfungen
  • Organisation und Durchführung von Leistungskontrollen / prakt. Abschlussprüfungen

Modul 1

03.06.2019 - 07.06.2019

Modul 2

26.08.2019 - 29.08.2019

Modul 3

14.10.2019 - 17.10.2019

Modul 4

25.11.2019 - 28.11.2019

Modul 5

29.01.2020 - 31.01.2020

Modul 6

09.03.2020 - 11.03.2020

Organisation

Die Weiterbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und hat einen Gesamtumfang von 236 Unterrichtsstunden (184 Präsenzstunden im ASB-Bildungswerk. mind. 16 Stunden praktische Umsetzung im eigenen beruflichen Kontext, 16 Stunden selbstorganisierte Hospitation und 20 Stunden Lerngruppenarbeit).

Zur Erlangung des Zertifikats ist neben der regelmäßigen Teilnahme eine selbstständig durchgeführte und dokumentierte Anleitungssequenz in der eigenen Einrichtung Voraussetzung.

Nach erfolgreicher Teilnahme an den Abschlussprüfungen erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat des ASB sowie ein Zeugnis der DKG (Deutsche Krankenhausgesellschaft).