Pflege und Betreuung

Spiritual Care

18437

Spiritualität - ein menschliches Grundbedürfnis!

Spiritualität gewinnt zunehmend an Bedeutung - auch im Kontext von Pflege und Betreuung.

Als „Spiritual Care" wird die spirituelle Sorge bezeichnet, die verschiedene Religionen und spirituelle Haltungen nebeneinander achtet. Die WHO beschreibt in ihrer Definition von Palliative Care Spiritualität als eine der vier Säulen, die für die Lebensqualität von schwerkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen wichtig sind.

Das Seminar bietet Ihnen die Gelegenheit, die Rolle von Spiritualität für die Lebensqualität von alten, kranken und behinderten Menschen zu reflektieren. Sie lernen eine Vielfalt von spirituellen und religiösen Haltungen kennen, die Ihnen in Ihrer Arbeit begegnen können. Zudem erhalten Sie Anregungen, wie Spiritual Care in Einrichtungen und Diensten des ASB als einem nicht-konfessionellen Verband verwirklicht werden kann.

  • Spiritualität als Teil ganzheitlicher Pflege
  • Reflexion der Begriffe „Palliative Care" und „Spiritual Care"
  • Weltreligionen und nichtreligiöse Spiritualität
  • Die Geschichte von Spiritual Care im Gesundheitswesen
  • Eigene Erfahrungen mit Spiritual Care
  • Spiritual Care

    ...und ethische Entscheidungen in der Pflege

    … für Menschen mit Erkrankungen, Behinderungen und Demenz

    … als Selbstsorge für Mitarbeitende

    … und Angehörigenarbeit