Pflege und Betreuung

Wundexperte ICW e.V.

18427

Die sachgerechte Versorgung chronischer Wunden

Die Behandlung von schwer heilenden Wunden wie Dekubitus, Ulcus cruris und Diabetisches Fußsyndrom stellt hohe Anforderungen an die Pflegenden. In dieser Weiterbildung erlernen Sie die sachgerechte, rechtssichere und wirtschaftliche Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden. So kann die Wundbehandlung optimiert, der Therapieverlauf verkürzt und die Lebensqualität der betroffenen Menschen verbessert werden, und Sie als Pflegekraft erhalten Sicherheit bei der Wundversorgung, den begleitenden Maßnahmen und ihrer Dokumentation.

  • Haut/Hautpflege
  • Wundarten und –heilung
  • Schmerz, Ernährung
  • Wundbeurteilung/Dokumentation
  • DNQP Expertenstandard Pflege von Menschen mit Chronischen Wunden
  • Ulcus cruris - Dekubitus - Diabetisches Fußsyndrom): Prophylaxe und Behandlung
  • Edukation
  • Wundversorgung/Wundauflagen
  • Wundreinigung/Wundspülung
  • Infektmanagement, Hygiene
  • Finanzierung der Wundversorgung

Teil 1

22.05.2018 - 25.05.2018

Teil 2

11.06.2018 - 14.06.2018

Bitte beachten Sie: Teil 2 endet am letzten Seminartag um 11.00 Uhr.

Hospitation

Im Anschluss an die Weiterbildung ist eine 16-stündige Hospitation in einer Einrichtung, die schwerpunktmäßig die Versorgung von Wunden praktiziert, zu absolvieren. Der Hospitationsbericht ist Bestandteil der schriftlichen Hausarbeit.

Prüfung/Abschluss

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen:

  • Schriftliche Prüfung am Ende des Seminars (ca. 20 Fragen, 90 Minuten Dauer).
  • Hausarbeit (ca. fünf Seiten, nach vorgegebener Struktur, innerhalb von zwölf Wochen nach der schriftlichen Prüfung).

Sind beide Prüfungsteile erfolgreich absolviert, erwerben die Teilnehmer/innen den Abschluss als "Wundexperte ICW e.V.".

Zusatzkosten

Allen Teilnehmern entstehen Zusatzkosten in Höhe von 120,00 EUR für Lernbegleitheft sowie Organisations-, Prüfungs- und Zertifikatsgebühren.