Pflege und Betreuung

Kinästhetik in der Pflege

18424

Grundkurs

Einschränkungen der Bewegung und Beweglichkeit haben häufig weitreichende Folgen für die Betroffenen - und auch für Sie als Pflegende/r. Dies zeigt sich z.B. beim Umlagern oder Umsetzen in den Stuhl von Schwerstpflegebedürftigen.

Die Kinästhetik ist ein Ansatz, der Menschen in ihrer Gesundheitsentwicklung fördern will. Veränderungen der Bewegung und der Beweglichkeit sind dabei ein Schlüssel zur Unterstützung von Gesundheit bzw. bei Krankheit.

In diesem Seminar werden die grundlegenden Konzepte der Kinästhetik vermittelt, die eine effektive körperliche Interaktion mit Patienten ermöglichen. Sie erlernen einfache Umlagerungen und Transfers und entwickeln persönliche Bewegungs- und Handlungsfähigkeiten, um das Risiko von berufsbedingten Verletzungen und Überlastungsschäden zu reduzieren.

  • Interaktion – Körper und Bewegung als Kommunikationsmittel
  • Funktionale Anatomie – erfahrbare Aspekte des Bewegungsapparats und seine Aufgaben
  • Menschliche Bewegung – Bewegungsaufbau und Bewegungsmuster
  • Nutzung der Umgebung als Bewegungsunterstützung

In der Lernphase zwischen 1. und 2. Seminarabschnitt bearbeiten Sie verschiedene Aufgaben. Im zweiten Seminarteil werden u.a. die (Bewegungs-)Erfahrungen der Lernphase analysiert und mögliche Praxisprobleme besprochen.

Teil 1

23.04.2018 - 24.04.2018

Teil 2

07.06.2018 - 08.06.2018