Pflege und Betreuung

Burnout-PROPHYLAXE

18422

"Ich weiß vor lauter Arbeit nicht mehr ein noch aus - wir haben kaum noch Zeit für die Patienten – immer diese Dokumentation - wir sind zu wenige Kollegen im Team – ich kann nicht mehr!" Kommt Ihnen das bekannt vor?

Unter dem Druck der Anforderungen, den wir erleben, passiert es häufig, dass wir die Sensibilität verlieren, für eine ausgewogene persönliche Balance zu sorgen. Gerade unter Mitarbeiter/innen in der Pflege steigt die Anzahl von Arbeitsstörungen in Form von Depression, Burnout, Suchtmittelkonsum oder Mobbing alarmierend.

In dieser Veranstaltung geht es um die Vermittlung von wirksamen Strategien zur Prophylaxe von Burnout-Dynamiken und sonstigen Arbeitsstörungen – angepasst an die Situation im beruflichen Umfeld der Teilnehmenden. Sie haben Gelegenheit, anhand moderner psychologischer Selbsteinschätzungsinstrumente Ihre persönlichen Verhaltens- und Erlebensmuster zu definieren und diese anschließend im Kontext Ihrer Tätigkeit zu betrachten und zu optimieren.

  • Das 7-Stufen-Modell des Burnout-Syndroms
  • Reflexion des eigenen Verhaltens
  • Grundsätze der Teamdynamik
  • Individuelle und teambezogene Stresssituationen
  • Aufbau von individuellen Stressbewältigungsstrategien
  • Erarbeiten eines Handlungsplans (individuell/teambezogen)