Pflege und Betreuung

Strukturmodell und Gesprächsführung

18408

Informationen erheben und bündeln

Die „Strukturierte Informationssammlung“ (SIS) dient als Einstieg in den Pflegeprozess. Das Aufnahmegespräch wird an sechs Themenfeldern entlang geführt und es soll der Sichtweise der Pflegebedürftigen zu ihrer Situation sowie zu ihren Wünschen und zu ihrem Pflegebedarf Raum geben.

Die Perspektive des zu Pflegenden und die pflegefachlichen Beobachtungen und Einschätzungen werden abgeglichen – dies mündet in einen Verständigungs- und Aushandlungsprozess zur Vereinbarung von Pflege- und Betreuungsmaßnahmen.

Eine gelungene Gesprächssituation erfordert die Fähigkeiten des Aktiven Zuhörens und der Empathie. Empathie ist das Fundament einer wertschätzenden Haltung, die sich durch menschliche Zuwendung und eine einfühlsame Sprache ausdrückt.

Auf diese Weise gelingt es der Pflegefachfachkraft eine Fülle von wichtigen Informationen zu gewinnen. Manchmal ist die Informationsmenge jedoch so groß, dass es schwierig wird, diese zu bündeln und auf das Entscheidende zusammenzuführen.

An diesem Seminartag wird das Austarieren von Informationsgewinn auf der einen Seite und das Verfolgen des „roten Fadens“ sowie das Herausfiltern von relevanten Informationen auf der anderen Seite Thema sein. Mit welcher Haltung und welchen Techniken der Gesprächsführung kann ich offen und empathisch kommunizieren und zugleich das Gespräch in dem angestrebten „Gesprächskorridor“ halten?