Persönliche und Soziale Kompetenzen

Systemische Arbeit

18307

Systemische Basistechniken

Die systemische Beratung hat eine gänzlich andere Sicht auf individuelle und zwischenmenschliche Probleme, Krisen und Konflikte als andere Ansätze. Symptome werden nicht als das Problem eines Einzelnen bewertet, sondern als mögliche Lösungsversuche in einem größeren Kontext von Beziehungen, Familie, Helfersystemen und Gesellschaft.

Systemisches Arbeiten fragt nicht so sehr nach dem Warum, sondern vielmehr nach dem Wie. Es betont, wie wichtig eine gute Beziehungsgestaltung ist, zielt auf eine klare Auftragsklärung ab, begibt sich auf die Suche nach Arbeitshypothesen, betont Ressourcen und schafft Respekt vor eigenen individuellen Lösungen. Statt nach Schuldigen zu suchen, wird der Frage nach dem Sinn des jeweiligen Verhaltens nachgegangen und es werden entsprechende, dazu passende Interventionen entwickelt.

Hierbei erhält psychosoziale Arbeit mehr Leichtigkeit und darf auch Spaß machen .

Dieses praxisorientierte Seminar ermöglicht ein erstes Kennenlernen systemischer Grundannahmen und das Einüben systemischer Basistechniken.

  • Joining
  • Hypothesenbildung
  • Zirkuläres Fragen
  • Umdeuten/Reframing
  • Das Nutzen von Geschichten und Metaphern
  • Die Arbeit mit Skulpturen und Genogrammen/Organigrammen