Pflege und Betreuung

Weiterbildung zum Dekubitusexperten

17302

(inklusive Wundexperte ICW e.V.)

Das Thema "Dekubitus" ist und bleibt hochaktuell. Druckgefährdete Patienten sind in allen Bereichen der Pflege anzutreffen, und die Bildung von Druckgeschwüren wird von komplexen Entstehungsmechanismen und vielfältigen Risiken beeinflusst. Daher ist die Einrichtung eines speziellen Wund- und Dekubitusmanagements für alle Einrichtungen der ambulanten und stationären Altenhilfe von großer Bedeutung. Um eine wirksame und fachgerechte Dekubitusprophylaxe durchzuführen, entstandene Druckgeschwüre zu behandeln und Schmerzen der Patienten zu vermeiden, bedarf es umfangreichen und aktuellen Fachwissens. Da viele Einrichtungen es sich nicht leisten können, ihr gesamtes Pflegefachpersonal zu zeitaufwändigen und kostspieligen Fortbildungen zu schicken, etabliert sich mehr und mehr die Spezialisierung jeweils eines Mitarbeiters einer Einrichtung zum "Dekubitusexperten". Dieser aktualisiert fortlaufend sein Wissen rund um die Dekubitusprophylaxe und -behandlung und gibt es an seine Kollegen weiter. Die Hauptaufgabe dieses Experten besteht in der Anleitung und Betreuung der Kollegen für eine festgelegte Zeitspanne der jeweiligen Wochenarbeitszeit. Das bedeutet im Einzelnen die Beratung bezüglich prophylaktischer Maßnahmen, der Wundanamnese und -beobachtung, der Wund- und Dekubitusbehandlung, der Durchführung von Wundvisiten sowie die interne Fort- und Weiterbildung der Kollegen. Die laufende Wundpflege wird weiterhin durch die jeweils zuständige Pflegekraft, beraten durch den Dekubitusexperten, durchgeführt.

Neben dem Schwerpunkt Dekubitus ist auch die Entstehung und Versorgung weiterer chronischer Wunden wie Diabetisches Fußsyndrom und Ulcus cruris Inhalt der Weiterbildung, sodass die Teilnehmer/innen in diesem Bereich ebenfalls Wissen und Handwerkszeug für ein fundiertes Wundmanagement erhalten.

Modul 1:

23.10.2017 - 27.10.2017

  • Aufgabenbeschreibung des Dekubitusexperten
  • Nationale Expertenstandards:
    • Dekubitusprophylaxe in der Pflege
    • Pflege von Menschen mit chronischen Wunden
  • Physiologische Grundlagen
  • Hautpflege
  • Risikoeinschätzung
  • Pathophysiologie, Wundarten und -beurteilung

Modul 2:

04.12.2017 - 07.12.2017

  • Wundbehandlung I
  • Dekubitus, Ulcus cruris, Diabetisches Fußsyndrom
  • Wundversorgung
  • Hygiene im Wundmanagement
  • Pflegerische Schmerzbekämpfung
  • Ernährung

Modul 3:

22.01.2018 - 25.01.2018

  • Wundbehandlung II
  • Fallbesprechungen und Klausur

    Kinästhetik I+II

Modul 4:

16.04.2018 - 19.04.2018

  • Kinästhetik III
  • Rechtliche Aspekte im Wundmanagement
  • Bewegungs-, Lagerungs-, Transfertechniken
  • Wundvisite, Wunddokumentation

Modul 5:

02.07.2018 - 04.07.2018

  • Zielgruppenspezifische Anleitung, Beratung und Schulung II
  • Fallbesprechungen

Modul 6:

24.09.2018 - 26.09.2018

  • Abschlusskolloquium

Organisation:

Die Weiterbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und hat einen Gesamtumfang von 184 Unterrichtsstunden (davon 24 Stunden Grundkurs Kinästhetik).

Während der Weiterbildung erstellen die Teilnehmer ein Konzept für eine Schulung und einen Schulungsplan für ihre Einrichtung.

Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein ausführliches Zertifikat über die vermittelten Inhalte.

Wundexperte ICW e.V.:

Für den Abschluss "Wundexperte ICW e.V." sind neben der Teilnahme an den Präsenzterminen folgende (Prüfungs-)Leistungen zu erbringen:

  • Bestehen einer schriftlichen Prüfung (Umfang: ca. 20 Prüfungsfragen, Dauer: 90 Minuten), die in Modul 3 durchgeführt wird.
  • Hospitation (16 Stunden) in einer Einrichtung, die schwerpunktmäßig die Versorgung von Wunden praktiziert.
  • Erstellen einer Hausarbeit (fünf Seiten, nach vorgegebener Struktur, innerhalb von zwölf Wochen nach der schriftlichen Prüfung).

Zusatzkosten:

  • Allen Teilnehmenden des Kinästhetikgrundkurses entstehen Zusatzkosten von 25,00 € als Lizenz- und Bearbeitungsgebühr für ein Arbeitsbuch des Instituts für Kinästhetik (IfK).
  • Allen Teilnehmenden, die den Abschluss "Wundexperte ICW e.V." erwerben möchten, entstehen Zusatzkosten in Höhe von 80,00 € für das Lernbegleitbuch sowie Organisations-, Prüfungs- und Zertifikatsgebühren.