Management im ASB

Führung von leistungsschwachen Mitarbeitern

17126

Gezielte Gespräche und arbeitsrechtliche Möglichkeiten

Häufig werden leistungsschwache Mitarbeiter vom Team mitgezogen, weil Vorgesetzte nicht wissen, wie sie mit Leistungsdefiziten umgehen sollen. Doch was können Sie als Vorgesetzter konkret tun, wenn Mitarbeiter permanent mit der Erfüllung ihrer Aufgaben überfordert sind? Wie können Sie mit Mitarbeitern umgehen, die „Dienst nach Vorschrift“ machen, Arbeitsleistung verweigern oder innerlich gekündigt haben?

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie verschiedenen Formen unterdurchschnittlicher Leistungsbereitschaft oder -fähigkeit angemessen begegnen. Dabei gehen Sie intensiv auf das Führungsinstrument des Mitarbeitergesprächs und insbesondere des Kritikgesprächs ein. Daneben werden arbeitsrechtliche Möglichkeiten (Abmahnung, Kündigung, Aufhebungsvertrag) aufgezeigt.

Ignorieren Sie unterdurchschnittliche Arbeitsleistung oder „unwillige“ Mitarbeiter nicht, sondern finden Sie in diesem Seminar handfeste und gute Lösungen für Ihre gezielte Personalführung.

  • Instrumente zur Identifikation von Low Performance
  • Hinweise, wie Sie die Gründe für die Minderleistung erkennen und Lösungen ansetzen
  • Methoden, um Minderleistung zu vermeiden
  • Arbeitsrechtliche Möglichkeiten für den Umgang mit Mitarbeitern, deren Arbeitsleistung unterdurchschnittlich ist